Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 11. August 2019

Zwischenbericht


 Eigentlich gibt es gar nicht so richtig viel zu erzählen.
Hier wechselt das Wetter ziemlich. Mal ist es brütend heiß, mal regnet es. Je nachdem wird dann Flips Bewegungsprogramm entsprechend angepasst. Solange er nicht in die halle muss, ist das für ihn okay. 
Da ich das Gefühl habe, er ist zur Zeit ziemlich antriebslos, bekommt er gerade testweise täglich einen Becher Hafer. Ich kann es mir ja einbilden, aber die letzten Tage lief er freudiger. das werden wir mal weiter beobachten und wenn es ihm gut bekommen sollte, bekommt er erst mal Hafer zum frühstück.  
Ganz entspannt waren wir neulich zu dritt bzw. zu sechst spazieren. Da Klaus und ich spazieren gehen wollten, aber ich nicht wusste, wer im Stall sein wird, hatte ich mir für unseren Spaziergang noch Nick ausgeliehen. Flip läuft in Pferdebegleitung einfach lieber. Was ich nicht wusste war, dass Nick Spaziergängen voll öde findet. Und ich hatte ich mich schon gewundert, dass er kein bisschen flotter ist als mein Fribitier.
Am Samstag war dann auch der langersehnte Hufschmiedtermin und frühmorgens, als Flip noch gemütlich im Fressständer beim Frühstück stand, Nick noch döste  und Gayana und Sammy einen zweisamen Frühstücksmoment in der Liegehalle genossen, tauchte Jojo auf.
Pünktlich vor meinem Urlaub hat Flip nun 4 schicke, neue Eisen bekommen, die er hoffentlich während meines Urlaubs schön brav an behält.
Während ich weg bin, werden Nici, Jako, Marie und Simone nach ihm schauen und ich bin sicher, er ist in guten Händen.