Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Mittwoch, 27. November 2019

Versuch eines Gruppenselfies ;-)

Hey Jungs! Lasst uns mal ein schönes Gruppenselfie machen! 
Halt mal, so geht das nicht!
 Jetzt hab ich ja auch braune Ohren!
 Guckuck alle gucken!
 Okay, klappt nicht. 
Luke!? Wer streckt denn da die Zunge raus? 

Sonntag, 24. November 2019

Herbstlich kalt ist mittlerweile


Wieder ist die Zeit schnell vergangen und wieder ist fast ein Monat rum.
Nachdem es mittlerweile oftmals nasskalt ist, merke ich, dass Flip wohl langsam in das Alter kommt, in dem er mit Arthrose Probleme bekommt. Immer wieder läuft er etwas unrund, so dass ich am Dienstag mit Jojo überlegt habe wie man ihn beschlagen könnte damit er besser klarkommt. Da er vorne rechts immer wieder kürzer tritt, haben wir probiert, ob er mit Hufeisen mit zwei Aufzügen vorne besser klarkommt. Dienstags hat er die Eisen frisch drauf bekommen und Donnerstag hatte er sich aber leider genau das Eisen vorne rechts verbogen und einen Nagel rausgezogen. Mist! Walter hat es wieder so gut es geht gerade geklopft und neu drauf gemacht, aber es will einfach nicht richtig halten und die Hämmerei auf die Hufnägel findet Flip an dem Fuß sichtlich unangenehm. 

Es ist es ganz schön unpraktisch, dass Jojo für ein Eisen nicht anfährt bzw. grundsätzlich nur alle 8 Wochen kommt, aber die Anfahrt ist einfach zu weit. 
Ein Wechsel kommt für mich aber nicht in Frage und so hoffe ich, das Eisen hält noch eine Weile und wir können eventuell von einem anderen Schmied, der mal auf dem Hof ist, das Eisen wieder richtig befestigen lassen.
Ansonsten wird Flip je nach Tagesform bewegt. Wenn er gut zu Fuß ist, machen wir mehr, wenn nicht, wird er geschont. Bewegt wird er aber immer damit er nicht einrostet.
Als ich gestern in den Stall kam, hat Flip gerade ein Mittagsschläfchen gemacht. Da kam es ihm nicht wirklich gelegen, dass ich mit ihm spazieren gehen wollte. Dafür konnten wir mal nette Bilder von dem schlaftrunkenen Bub machen. 

Sind die nicht süß?


Irgendwann bequemte er sich dann aber doch aufzustehen und wir sind mit seinem Kumpel Sammy eine große Runde gelaufen. 
Ich habe übrignes kein bisschen das Gefühl, dass die Jungs die Stuten in der Herde vermissen. 
Flip hat so seine ziemlich eingeschworene Truppe um sich und scheint damit, wie man sieht, sehr zufrieden.

Hier auch noch ein Bild mit seinem kleinen Freund, Thaddi.
Da sieht man dann doch den Größenunterschied der beiden etwas besser.  

Heute ist Flip, wie jeden Sonntag, mit seinem Kumpel Luke und wahrscheinlich auch Nick zum Ausritt verabredet. 
Die drei sind echt richtig dicke Freunde … im wahrsten Sinne des Wortes.
Unser Sonntagsausritt wird uns vermutlich wieder in den Seewald führen wo zur Zeit das Herbstlaub in Flips Fellfarbe gefärbt ist. das sieht, wie ich finde, vom Sattel aus sehr schön aus.
Ich hoffe, die Sonne kommt noch raus und wünsche allen einen schönen Sonntag!